top of page
  • macitkaraahmetoglu

Wir müssen Wohnungslosigkeit nachhaltig bekämpfen

Gerade in Ballungsräumen, wie Stadt/Region gehören wohnungslose Menschen zum Stadtbild. Ob in Bus, Bahn oder im Park –Menschen ohne Obdach sind sichtbar. Doch die Zahl der Wohnungslosen ist meist sogar noch größer: auch Menschen, die bei Freunden oder Bekannten unterkommen, zählen dazu.


Auf dieses Thema macht der jährlich stattfindende Tag der Wohnungslosen am 11. September aufmerksam. Die Ampel-Koalition hat sich im Koalitionsvertrag vorgenommen, die Wohnungslosigkeit in Deutschland bis 2030 zu überwinden. Damit das Menschenrecht auf Wohnen umgesetzt wird, unterstütze ich den Nationalen Aktionsplan zur Überwindung der Wohnungslosigkeit.


Für die SPD-Bundestagsfraktion hat der Kampf gegen Obdach- und Wohnungslosigkeit höchste Priorität. In Deutschland waren laut des ersten Wohnungslosenberichts der Bundesregierung 2021 mehr als 262.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend.


In diesen Tagen ist Hilfe dringend erforderlich: Die steigenden Wohn- und Energiekosten sowie die angespannte Lage auf dem Mietmarkt erschweren die Situation für wohnungslose Menschen. Mithilfe des laufenden Nationalen Aktionsplans, den das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen dieses Jahr ins Leben gerufen hat, findet das Thema Wohnungs- und Obdachlosigkeit erstmals breite bundespolitische Beachtung.


Wohnungslosigkeit hat viele Gesichter und unterschiedliche Ursachen. Da bedarf es individueller und netzwerkübergreifender Lösungen, um die Menschen langfristig aus der Wohnungslosigkeit zu befreien. Gleichzeitig braucht es Maßnahmen zur Prävention, damit zukünftig niemand so einfach seine Wohnung verlieren kann. Das gehen wir mit dem Nationalen Aktionsplan gemeinsam an!“





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Termine

Comments


bottom of page