top of page
  • macitkaraahmetoglu

Wir setzen die globale Mindestbesteuerung um

Bisher verteilen große internationale Konzerne ihre Gewinne oft weltweit - und zwar besonders gerne dahin, wo sie möglichst wenig Steuern zahlen müssen (auch bekannt als Steueroasen). Das führt dazu, dass Konzerne wie Amazon hier in Deutschland zu wenig Steuern zahlen.


Doch Dank der globalen Mindestbesteuerung von 15 Prozent wird das bald nicht mehr möglich sein! Mit ihr stellen wir sicher: Wenn ein Konzern mit Sitz in Deutschland künftig seine Gewinne in Steueroasen verschiebt, muss er trotzdem in Deutschland Steuern zahlen - und zwar die Differenz von dem "Niedrigsteuerland" zu der Mindeststeuer von 15 Prozent.


Es lohnt sich dann also nicht mehr für Internationale Konzerne, Gewinne zu verschieben. Noch als Bundesfinanzminister hat sich Bundeskanzler Olaf Scholz dafür eingesetzt. Mit Erfolg! Nun setzen auch wir mit der EU die globale Mindestbesteuerung um.



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Newsletter

Comments


bottom of page